Lagerschließung Breitenworbis

Wir kämpfen weiter…


…aber woanders. Denn der Kampf gegen Rassismus und Isolation muss bis zum hoffentlich baldigen Tod des Kapitalismus an vielen Fronten geführt werden. Kommt dazu breakdeportation.blogsport.de/, bleibt informiert facebook.com/roma.thuringen und handelt sabotnik.blogsport.de.

Wir

unterstützen

die selbstbestimmten Kämpfe Geflüchteter,

vernetzen

uns gegen Abschiebung und

bekämpfen

tief verwurzelte rassistische Denk- und Handlungsstrukturen in Staat und Gesellschaft.

Unter „Kontakt“ könnt ihr dennoch jederzeit mit uns in Kontakt treten.

antirassistische Grüße
Gruppe f.r.a.i.

Keep On – Close down Breitenworbis refugee isolation camp in Thüringen

Keep on the struggle to Break Culture of Deportation and against Isolation of the refugees in Germany:
„Rally in Breitenworbis Isolation Refugee Camp: Close the Isolation Lager!“ is the last part of 5 days program from 20 years anniversary of refugee resistance in Germany by The Refugee Refugee Forum Jena.

Protesting goes on since years to spread Information and create the space to discussions to visible the situation of this isolated Lager in Thuringia. Position of the camp very close to the Agricultural and Industrial Waste depot, create an unbearable atmosphere to stay for a moment, that Refugees keep isolated into it for life time. This is a fact for the latest paragraph of „Political Potential of Refugee Position in EU.“

http://lastring.org/?p=223

*…In the end just must pay attention and be aware of how colonial injustice keep the oppressor position for themselves by creating insecurity, and produce the refugees to be a reason or bases for state organs to advertise and provoke the nation with social and institutional racism here to save the European supremacy with isolation culture like inside lagers, deportation prisons and criminalize them because of their movements.

Association Progrès berichtet über die Lage im Lager Breitenworbis

Die Gruppe „Association Progrès“ hat einen Redebeitrag im Zuge der Gegenaktionen zum Eichsfeldtag am 31.05.2014 erstellt:

Angriffe auf das Flüchtlingslager Breitenworbis zum Jahreswechsel

Artikel von the VOICE refugee forum Jena:

Mehrfach nächtliche Angriffe, Sachbeschädigungen und Drohungen – BehördenvertreterInnen sprechen von unpolitischen Streitereien

Wie kürzlich bekannt wurde, gab es zwischen Ende Dezember und Anfang Januar vier Angriffe auf das Lager in Breitenworbis, Eichsfeld. Am 27.12.2013 waren mehrere BewohnerInnen des Lagers auf dem Rückweg vom Einkaufen in Breitenworbis, als ein Auto mit zwei jungen Männern gefährlich nah auf sie zuhielt, um sie zu provozieren. Als die Bedrohten Anstalten machten, sich zu wehren, ergriffen die Angreifer die Flucht. Am selben Abend erschienen dann nach Einbruch der Dunkelheit mehrere Personen in der Einfahrt zum Lager (das in 1Km Entfernung zum Ort zwischen Feldern und Agrarbetrieben liegt) und schossen mit Raketen und anderem Feuerwerk auf das Lager. Erst eine größere Gruppe von BewohnerInnen konnte die AngreiferInnen vertreiben. Die vom Wachdienst alarmierte Polizei konnte keine TäterInnen mehr feststellen. (mehr…)

Faxkampagne zur Unterstützung der Menschen im Isolationslager Breitenworbis

Liebe Freund_innen und Unterstützer_innen,

immer wieder stellt sich die Frage, wie man Geflüchtete unterstützen und
die eigene Stimme für Geflüchtete erheben kann. Deswegen:

Beteiligt euch an der Faxkampagne zur Schließung des Isolationslagers
Breitenworbis im Landkreis Eichsfeld!

Beteiligung an der Faxkampagne:
öffnet die angehängte Datei und vervollständigt diese mit eurem Namen,
Adresse und Unterschrift. Mit einem beliebigen Faxgerät an die
angegebene(n) Faxnummer(n) versenden.
Falls kein Faxgerät zur Verfügung steht, kann man den Brief auch
ausdrucken und per Post an die verantwortlichen Behörden schicken.

Weitere Infos:
http://breitenworbis.blogsport.eu/